Bildungs- / Informations-Projekte

Commons in Action:

 

Die 'International Association for the Study of the Commons' (IASC) produziert seit 2013 eine Serie von kurzen Animationsfilmen mit dem Titel 'Commons in Action'. Die Filme laufen unter dem Motto: 'Commons sind heute Realität', denn sie zeigen internationale Projekte. Außerdem führen sie kurz in zentrale Commons-Konzepte ein.

 

Filmkanal auf Youtube

 

Homepage der IASC

http://www.iasc-commons.org/impact-stories

 

 

Cusanus Hochschule

 

Hochschule neu denken !

Eine Uni, die zum inter­diszi­plinären Dia­log sowie zur gestal­ter­ischen Teil­habe an der Gesellschaft statt zum engen Spezia­lis­ten­tum anregt.

 

http://www.cusanus-hochschule.de/

 

'Es geht nicht so sehr um die Fähigkeiten, die jemand hat, sondern um die Person, die jemand wird, und darum, sich selbst als verantwortlich Handelnden herauszubilden und gesellschaftlich relevante Dinge anzustoßen.'

Harald Schwaetzer, Studienleiter Philosophie

 

 

Degrowth in Bewegung (en)

 

In diesem Projekt stellen sich Bewegungen, Strömungen und Initiativen vor, die nach Alternativen zu suchen und einen Paradigmenwechsel fordern. Sie schlagen bei ihrer Suche nach Alternativen verschiedene Wege ein. Auf dieser Seite kann man sich sehr gut über die einzelnen Bewegungen informieren.

 

https://www.degrowth.de/de/dib/degrowth-in-bewegungen/

 

 

 

Lizenzfreie Landkarten

 

Die New York Public Library hat mehr als 20.000 lizenzfreie Landkarten in hoher Auflösung zum freien Download online gestellt.

 

Die Open Access Maps at NYPL Übersichtsseite:

https://www.nypl.org/blog/beta/2014/03/28/open-access-maps

 

'Es bedeutet, dass Du die Landkarten - wenn Du willst , alle - kostenlos haben kannst, in hoher Auflösung. Wir haben sie gescannt, sodass so viele Menschen wie möglich sie benutzen können, und zwar so umfassend wie möglich.'     Matt Knutzen (Bibliothekar und Museumsdirektor für Geo-Daten)

 

Hier geht's direkt zur 'Digital Collection Page'  zum Herunterladen der Karten.

 

 

Netzwerk Plurale Ökonomik

 

Hier haben sich Menschen zusammengeschlossen, um eine pluralistische VWL (Volkswirtschaftslehre) auf den Weg zu bringen, die der neoklassischen Modellökonomik entgegenwirkt.

 

https://www.plurale-oekonomik.de/home/

 

'Unser Ziel ist es, der Vielfalt ökonomischer Theorien Raum zu geben, die Lösung realer Probleme in den Vordergrund zu stellen sowie Selbstkritik, Reflexion und Offenheit in der VWL zu fördern. Dabei gehen wir bewusst über einen VWL-internen Diskurs hinaus und richten unser Anliegen gezielt an Zivilgesellschaft, Politik und mediale Öffentlichkeit.'

 

Mittlerweile gibt es auch einen Studiengang 'Plurale Ökonomik'

 

 

ReiseUni

 

Das Konzept der ReiseUni ist es, Bildung selbstbestimmt und eigenverantwortlich zu gestalten und dabei sowohl Studienrichtung als auch dazugehörige Lerninhalte, Lernorte und Dozenten frei auszuwählen.

 

'trampend, couchsurfend und foodsharend wollen wir mit vielen verschiedenen Menschen über Zukunftsthemen ins Gespräch kommen, während wir zu unterschiedlichen studienspezifischen Reise-Etappen fahren, vor Ort am direkten Beispiel von innovativen Projektideen Wandel miterleben, auf Konferenzen diskutieren, Kontakte knüpfen, Initiativen unterschiedlicher Kreise miteinander in Kontakt bringen und vernetzen und von ausgewählten Experten aktiv lernen, auf welchen verschiedenen Ebenen Mensch aktiv werden kann.'

 
https://reiseuni.wordpress.com/