Politik des Lebens

 In diesem Beitrag beziehe ich mich auf ein Interview zwischen Andreas Weber (Philosoph und Biologe) und Johannes Heimrath erschienen in der OYA 35/2015: 'Die eingehegte Welt ist eine Zombie-Welt' in dem sehr schön deutlich wird, dass wir mit den Commons die Lebendigkeit des Lebens wählen, während das kapitalistische System (kS) auf Dauer die todbringende Wahl ist. Meine favorisierte Analogie des Kapitalismus' ist das Feuer aus dem alten Teekesselchen-Spiel: Es braucht immer Nahrung - es frisst und frisst und frisst - und wenn es nichts mehr zu fressen hat, dann stirbt es und hinterlässt nur verbrannte Erde !

mehr lesen 0 Kommentare

Ministerium für Glück und Wohlbefinden

Ministerium für Glück und Wohlbefinden

 

Es entspricht dem Zeitgeist des gesellschaftlichen Wandels, dass dieser nicht von der großen Politik positiv besetzt und gestaltet wird. Ganz im Gegenteil. Während die etablierten bürgerlichen Parteien nur den aktuellen Status Quo der Machtverhältnisse verteidigen und den Menschen immer mehr soziale Zumutungen abverlangen, kommen die Impulse, die sich gut anfühlen und auch inhaltlich in die richtige, (weil) solidarische Richtung gehen, zum Beispiel von Kulturschaffenden, die mit innovativen Ideen in ihren Kunstprojekten gesellschaftlich relevante Anstöße im Sinne der Emanzipation geben.

mehr lesen 0 Kommentare

Conflict - Food .... Gedanken über eine Nahrungsmittel-Messe

Am Wochenende (8./9.10.2016) war ich auf einer Messe mit dem schönen neu-deutschen Wort 'Craft Food', sprich handgemacht - kleine Manufakturen. Da wir dort mit unserer Brennerei einen Stand hatten, nutzte ich die Chance etwas herum zu stöbern. Viele leckere Sachen und durchaus wirklich gute Qualitäten. Es ist ein schöner Schritt in Richtung eines besseren Lebens, wenn unsere Nahrungsmittel endlich wieder zu 'LEBENS' - Mitteln werden und die Menschen aktiv etwas selbst in die Hände nehmen. Was mich jedoch stört, ist die stoffliche In-Effizienz:

mehr lesen 0 Kommentare

Commons und Anarchismus

 Da ich gerade einen Artikel über Entscheidungen im Konsens-Verfahren gelesen habe, fällt mir im Laufe der der Verlinkung zu den Vertiefungstexten etwas Wichtiges auf, was mir vorher nicht so klar war:

 

Commons und Anarchismus haben so einige Gemeinsamkeiten !

 

mehr lesen 0 Kommentare