Gesellschaftliche Transformation in der Musik: 'Ein Richtiges Leben In Flaschen'

Musiktipp

 

'Ein Richtiges Leben In Flaschen' von FAMILY 5

 

 

Nachdem FEHLFARBEN uns in den letzten Jahren immer wieder Alben beschert haben, wartet deren Sänger Peter Hein auch mit seinem anderen, 1981 gegründeten Bandprojekt namens FAMILY 5 mit neuen Songs auf. Bereits 2016 meldete sich die Gruppe nach 12 Jahren Pause mit dem Album „Was zählt“ eindrucksvoll zurück. Nun folgt mit „Ein richtiges Leben In Flaschen/Vlaschen“ (2018) ein Weiteres. Der Titel ist natürlich eine Anspielung auf ein bekanntes Zitat aus der Philosophie der Frankfurter Schule (Adorno). Die Schreibweise des letzten Wortes unterscheidet dabei die A- und B-Seite der Vinyl-Version und unterstützt den Effekt der Zitat-Anspielung.

 

Die Band hat schon immer gegenwartsrelevante Themen behandelt und Songs mit aktuellen Bezügen zum Zeitgeschehen abgeliefert. Daran hat sich nichts geändert. Bestes Beispiel ist gleich der erste Anspieltip „D-Day“. Im dazugehörigen Video meint man auf den ersten Blick eine als Priester verkleidete Person bei Ausübung seltsamer Rituale zu sehen. Im Grunde stimmt das auch. Zumindest ist diese Assoziation gewollt. Der Gottesvertreter entpuppt sich in diesem Fall jedoch als symbolisches FACEBOOK, dem viele Menschen in unserer Zeit scheinbar ebenso quasi religiös verfallen sind, wie einst Bibelgeschichten, Kreuzen und Geboten.

 

Der Song „Laß mich in Ruh“ mit seiner bandtypischen Generalabrechnung mit der Einfalt und Widersprüchlichkeit der Welt, wird per Clip noch genialer bebildert. Ein genervter Typ unternimmt mit seinem Wohlstandsauto eine letzte Fahrt in den Wald und versucht dort Selbstmord zu begehen, was aber genauso scheitert, wie das Leben selbst. Der daran anschließende Gang mit Benzinkanister in der Hand erinnert an das Happy-Life-Feeling eines Werbeclips für eine Tankstelle und verkehrt diese Szene und damit symbolisch alle Werbeversprechen in ihr Gegenteil…es entlarvt sie quasi um die Ecke als Teil des Problems. Die wahre, wirklich bessere Zukunft kommt entweder auf anderen Wegen oder gar nicht.

 

So reihen sich die neuen Songs würdig ein in die Reihe früherer Hits seit den 80ern. Auch wenn ihr Soul-Punk heute nicht mehr neuartig klingt, bleibt die Band in jeder Hinsicht relevant. Sich mit ihrem Backkatalog zu beschäftigen dürfte sich für jüngere Fans von Independent-Musik lohnen und noch so einige Highlights zum wieder entdecken bereit halten.

 

 

Anspieltipps:

„D-Day“

„Laß mich in Ruh“

 

bandcamp:

https://family5.bandcamp.com

 

Discographie bei Discogs:

https://www.discogs.com/de/artist/36637-Family-5

 

 

Autor: Holger Roloff