Gesellschaftliche Transformation in der Musik: 'Herrschaftszeiten sind vorbei'

Musiktipp

 

'Herrschaftszeiten sind vorbei' von DIE LINDERUNG

 

 

Mein Bruder machte mich auf ein Interview mit dem Künstler aufmerksam, den wir heute vorstellen möchten. Die Formation DIE LINDERUNG ist ein Soloprojekt des mir zuvor noch völlig unbekannten Musikers Seyhan Kart, der das programmatische Album „Herrschaftszeiten sind vorbei“ bereits im Januar 2018 veröffentlicht hatte. Sein erstes Interview gab er dem Online-Magazin ZEILENZUNDER.  Auch das sagte mir bislang nichts. Schnell zeigte sich, dass beide die Entdeckung wert sind.

 

Nach Auskunft seiner Online-Präsenz handelt sich bei diesem 11 Song Album um den Auftakt zu einer Trilogie. Die Inspiration zu den durchweg deutsch gehaltenen Texten kommt dabei direkt aus dem Leben und den gesellschaftlichen Entwicklungen unserer Zeit. In den Geschichten findet die geneigte Hörerschaft eine Gefühlslage, welche die sich verändernden Bedingungen um uns herum widerspiegeln. Dabei gelingen ihm immer wieder lyrische Geniestreiche wie »Der Menschenmetzger«, »Hundeschule« oder auch der Titelsong des Albums.

 

Oft kann man sich ein Grinsen dabei nicht verkneifen. Das unterschwellige Selbstbewusstsein verträgt sich hervorragend mit dem sanften Sarkasmus, der sich wie eine dünne, durchsichtige Bettdecke über die Garstigkeiten des Heute deckt, so dass sichtbar bleibt, was gesehen werden soll. Dazu paßt das von der Formation angeführte Zitat:

 

„Was überwunden werden soll, muß erzählt werden.“  (Christa Wolf)

 

Die musikalische Ausrichtung liegt zwischen Akustik-Gitarren-Pop, klassischem Singer/Songwriter und Indie-Rock. Was mich schnell gepackt hat und begeistern konnte, ist die Verbindung von Text und Musik. Die Stimme ist das eigentliche Hauptinstrument, auf die man sich als Hörer fixiert. Sie führt durch jeden Song, bestimmt das Tempo und entscheidet, mit welchem Gefühl man entlassen wird. Die Musik paßt sich dem an, wird mit zunehmender Spieldauer komplexer, experimenteller und hält Überraschungen parat, um im nächsten Moment mit einer einfachen, catchy Melodie zu begeistern. Die Musik ist gespickt mit feinen Klangdetails, die produktionstechnisch sehr fein ausgearbeitet wirken. Brilliant gemacht!!!

 

Die bislang größte Überraschung des Jahres - völlig unbekannt aus dem Off raus auf`s Bühnenlicht bzw. rein in die eigene Playlist mit wiederholtem Druck auf On. Musik befreit emotional und macht so individuell als auch kollektiv erlebbar, dass Hoffnung keineswegs umsonst ist. Im Falle von Die Linderung gilt das sogar doppelt, denn Kart und seine zahlreichen Gastmusiker sind die modernen Spatzen, die von den Dächern pfeifen, was viele längst als gefühlte Wahrheit in sich tragen: Die Herrschaftszeiten sind bald vorbei…

 

 

Anspieltipps:

siehe bandcamp und Hompage

 

bandcamp:

https://dielinderung.bandcamp.com/album/herrschaftszeiten-sind-vorbei

 

Homepage:

http://dielinderung.blogsport.de

 

Videos von den Aufnahmen:

https://vimeo.com/dielinderung

 

 

Autor:   Holger Roloff