Gesellschaftliche Transformation in der Musik: '10'

Musiktipp

 

'10' von DRITTE WAHL (Release 01.09.2017)

 

 

Ihr Bandname bezeichnete ursprünglich in der DDR die nur drittklassig geratene Qualität von Produkten. Heute steht der Name längst für erstklassige Qualität in Sachen handgemachter, deutschsprachiger Rock-Musik. Die Rede ist von DRITTE WAHL. Die Gruppe kommt genau wie der von uns zuvor bereits vorgestellte MATERIA aus Rostock. Ihr mittlerweile zehntes Studioalbum trägt den passenden, kurzen Zahlnamen „10“. Musiker waren es ursprünglich drei, inzwischen sind sie zu viert. An ihrem vor allem im Punk verwurzelten Sound hat sich jedoch nichts geändert, außer dass er durch Keyboards um eine filigrane Komponente erweitert wurde.

Bundesweit einem größeren Publikum bekannt wurde die Gruppe 1996 mit „So wie ihr seid“ aus ihrem Dritten Album „Nimm drei“. Sie hatten vorher aber schon zahlreiche Szene-Hits gelandet, die vor allem von der Fanzine-Presse und Konzertbesuchern mit Begeisterung aufgenommen wurden.

 

Markenzeichen der Band sind neben einem Wall-Of-Gitarren-Sound, der auch offen für Metal-Einflüsse und experimentelle Ausflüge in andere Stile und Instrumentierungen war, vor allem die engagierten, oft sozial- und gesellschaftskritischen Texte. Es dürfte ein ausgesprochenes Zeichen des aktuellen Wandels sein, dass ihre tiefgründigen und politisch interpretierbaren Songs es nun sogar in die offiziellen Charts schaffen und somit ein stetig gewachsenes, großes Publikum erreichen. Das ist auch vom Album „10“ zu erwarten, denn DRITTE WAHL haben nichts an Qualität eingebüßt. Sie finden immer wieder Wege Humor, Selbstironie und relevante gesellschaftliche Aussagen zu ernsten Themen zu verbinden.

 

Es gibt zufälligerweise noch eine Parallele zum erwähnten MATERIA. Auch bei DRITTE WAHL fanden sich schon mehrfach Bezüge zu Weltraum und Alien-Themen, um ganz irdische Fragen zu stellen. So z.B. auf der Single ”Hallo Erde“ (1998) und ihrem Album „Geblitzdingst“ (2015) mit einer Anspielung auf das gelöschte Bewusstsein in der „Men in Black“ Filmreihe. So findet sich auf der Vorabsingle zum neuen Album der Titel „Scotty“, der die aktuelle Gefühlslage beim Nachdenken über die weltweiten Problemlage beschreibt. Der Blick von ganz weit oben macht leichter sichtbar, was hier unten oft hinter Ideologien und dem täglichen Irrsinn verschwindet. Diese Band analysiert scharf und bringt Wahrheiten lautstark auf den Punkt, die sich andere nicht mal zu denken trauen.

 

Mit „Der Himmel über uns“ liefern die Musiker aber auch einen Sommer-Hit für 2017 samt dazu gehörigem Video-Clip ab, der bildlich „ins Wasser gefallen“ ist. Diese Musik soll in erster Linie ja immer noch Spaß verbreiten!

 

 

 

Anspieltipps:

„Der Himmel über uns“

„Scotty“

 

 

Discographie bei Discogs:

https://www.discogs.com/de/artist/137167-Dritte-Wahl

 

Homepage:

http://www.dritte-wahl.de

 

 

Autor: Holger Roloff

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0